The Beginning
Herzlich Willkommen! Melde dich an und werde Teil unserer Gemeinschaft. Erschaffe mit uns zusammen die Clans ganz neu! Mal ohne Sternenclan und von Anfang an. Das Gesetz der Krieger liegt in deinen Pfoten!

die vergangenheit von einer meiner Charas :3

Nach unten

die vergangenheit von einer meiner Charas :3

Beitrag von Gast am So Okt 05, 2014 2:51 am

su, da ich so lange dran geschrieben habe, wollte ich euch die 'Ehre' (ich weiß nicht genau ob ihr das auch so seht hehe) zuteil werden lassen sie auch zu lesen Very Happy okay, also wie der tital schon sagt ist es die vergangenheit einer meiner charas ^^ und wenn ihr mal Langeweile habt könnt ihr das lesen xD



Dollface Vater war ein Clankater, ihre Mutter eine Streunerin. Dies war zwar nicht sonderlich vorteilhaft, aber den beiden war es egal. Dancer, damals noch Schattentänzer, versuchte Kosy zu überzeugen in den Clan zu kommen, aber sie wollte nicht. Als sie dann schwanger wurde, entschloss sich Dancer mit ihr fortzugehen, so weit wie möglich, denn sie wollten nicht dass ihre Jungen in die Clans gingen. Warum wussten sie selbst nicht so genau. Eigentlich waren sie anfangs eine glückliche Familie, Dollface spielte gern mit ihrer Schwester Amica, damals war sie noch nicht so perfektionistisch und auch nicht blind. Doch dann überfiel sie ein Dachs, und alles veränderte sich. Dancer versuchte sie zu beschützen, und wurde dabei getötet, ihre Mutter konnte mit ihnen fliehen, aber Trauer füllte von da an ihr Herz. Sie brachte Dollface und ihrer Schwester alles bei was sie vorher von Dancer gelernt hatte, um sie auf die Welt ‚vorzubereiten‘. Ein zeit lebten sie noch so weiter, versuchten das Beste daraus zu machen, aber es war irgendwie nie dasselbe. Einige Zeit später stritt sich Dollface ganz fürchterlich mit ihrer Schwester und lief daher fort… [i]Sie sah gar nicht so genau hin wohin ihre Pfoten sie überhaupt trugen. Nur fort, fort von dieser blöden zickigen Kuh Amica! Wer brauchte schon eine Schwester? Die fraß einem sowieso nur die besten Beutestücke weg… Sie wusste zwar in ihrem inneren das dies nicht stimmte, aber im Moment war sie zu wütend um das zu erkennen. Zum ersten Mal sah sie sich wirklich um, sie war anscheinend Richtung Stadtzentrum gerannt, denn um sie herum liefen unzählige Zweibeiner umher, sie eilten in ihren glatten Pelzen durch den Schnee, mit einer Hast die sie nie verstanden hatte. Niemand achtete auf sie, auf das unscheinbare, kleine graue Kätzchen mit den kornblumenblauen Augen. Sie lächelte, sie mochte es das sie so unauffällig war, sie hatte nie verstanden warum ihre Schwester ihren bunten pelz so mochte. Nein! Sie wollte nicht länger an Amica denken! Wütend stapfte sie weiter, spürte wie die Kälte ihre Beine hochkroch, unter ihren Pelz, bis in die Knochen. Sie ging ein wenig mehr auf den Weg der Zweibeiner, denn da lag weniger Schnee. Plötzlich fiel ihr aus den Augenwinkeln etwas auf. Neugierig wandte sie den Kopf. Es war eine Art Kasten, mit Glas davor, und merkwürdigen Kisten im Inneren, danebenlag eine Tür. Es musste eins der Zweibeinergeschäfte sein. Und in dem Glaskasten, auf den Kisten saß… eine Art Zweibeiner! Aber so vollkommen leblos… als wäre er nicht echt. Die kleine Zweibeinerin war wunderschön. Die Haare sahen aus wie frischem Weizen, die Wangen rosa, wie Rosenblüten, und die Augen… die Augen hatten genau dieselbe Farbe wie ihre! Ein genauso wunderschönes himmelblau… Fasziniert starrte sie der kleinen Zweibeinerin in die Augen. Aber diese blinzelte ja gar nicht, merkwürdig! Plötzlich schreckte sie auf. Eine laute quietschende Stimme hatte sie aus ihren Gedanken gerissen. Ein kleines Zweibeinermädchen stand vor dem Glaskasten und presste ihre Nase gegen das Glas. Sie schrie immer wieder: „Schau mal! Die neue Puppe Dollface! Dollface ist so wunderschön!“ Sie verstand zwar den Sinn dieser Worte nicht ganz, aber eines wusste sie, Dollface musste die kleine Zweibeinerin im Glaskasten sein. Sie trat noch einen Schritt auf den Glaskasten zu und betrachtete wieder fasziniert die Augen von dieser Dollface, wirklich genau derselbe Farbton wie bei ihr…Erst jetzt sah ich das neben dem Zweibeinermädchen das sich so lautstark über den Inhalt des Glaskastens gefreut hatte, noch ein erwachsener Zweibeiner stand. Er sagte noch irgendetwas und das kleine Mädchen löste sich wiederwillig von der Glasscheibe. Während der große Zweibeiner weiter durch das immer dichter werdende Schneetreiben ging, drehte sie sich immer wieder um, vielleicht um die kleine Zweibeinerin im Zweibeinerladen noch ein wenig zu bewundern. Sie wandte sich wieder dem Glaskasten und stellte wieder Gedanken darüber an was dies wohl sein sollte, als sie plötzlich wieder diese hohe Quietschstimme hörte. Aufgeschreckt drehte sie sich wieder zu dem Mädchen um und sah sie auf sich zustürmen, sie hatte sie anscheinend entdeckt und war anscheinend katzenbegeistert… Das war gar nicht gut! Sie hatte zwar eigentlich nichts gegen Zweibeiner, aber doch wollte sie nicht von einem angetatscht werden! Voller Panik drehte sie sich um, das Schneegestöber hatte sich noch mehr verdichtet, mittlerweile sah sie kaum noch ihre Pfoten. Sie spürte dass sie eine Kante hinuntersprang, hielt aber nicht an. Plötzlich erfasste sie von rechts ein Lichtkegel, ein Zweibeinermonster! Sie kreischte auf, das Mädchen war vergessen! Monster waren viel gefährlicher! Sie versuchte zu bremsen, irgendwie wieder von dem Monsterweg herunterzukommen, aber der Schnee hatte den Boden rutschig gemacht, und sie fand einfach keinen Halt! Letztendlich gab sie es auf. Mit großen Augen sah sie nach oben, dann zur Seite, da das Licht sie so blendete. Eine Lücke tat sich in dem Schneeverwehungen auf, und sie sah nochmal die kleine Zweibeinerin im Glaskasten.
Dollface…
Dann spürte sie einen Druck. Schwärze.
Als sie wieder erwachte blinzelte sie, aber kein Bild stellte sich ein, alles blieb schwarz. Erschrocken fuhr sie hoch, wurde jedoch sanft wieder nach unten gedrückt.. Eine liebevolle Stimme sagte: „Na, na, wir wollen es doch nicht übertreiben, du hast schlimme Verletzungen!“ Die Stimme gehörte eindeutig einer Katze. Auch der Geruch von Donnerweg hing in der Luft, allerdings war ihr warm und ihr Fell fühlte sich trocken an. War sie also tot? Aber sie sah immer noch nichts, und wenn sie tot wäre müsste sie doch sehen können, oder? Verwirrt drehte sie die Ohren. Schwach hörte sie noch das Röhren von Monstern. Sie zuckte zusammen. Verwirrt blinzelte sie noch einmal. Wieso hatte sie so Angst vor Zweibeinern? Angestrengt versuchte sie sich zu erinnern, aber… da war, nichts! Sie wusste nichts mehr! Wieder hörte sie diese warme sanfte Stimme: „Mein Kleine, hast du auch einen Namen?“ Sie blinzelte. Dann schlich sich ein Lächeln auf ihre Züge, es war kein nettes, auch kein böses, es war einfach nur… ausdruckslos, wie bei… ja bei wem eigentlich? Sie hatte das gefühl das ganz knapp außerhalb ihrer Reichweite die Erinnerung lauerte… Dann erinnerte sie sich wieder an die Frage der Stimme. Ein Wort kam ihr in den Sinn. Sie wusste nicht was es bedeutet, noch woher es kam, aber es war das einzige was sie noch wusste, der einzige Lichtschimmer in der Schwärze in ihrem Kopf.
„Dollface…, mein Name ist Dollface. “
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: die vergangenheit von einer meiner Charas :3

Beitrag von Kristall des Dunstes am So Okt 05, 2014 5:26 pm

Sweet *-* Du kannst ziemlich gut schreiben Siss ^^ wusst ich ja gar nicht.
Ich freue mich auf weitere Vergangenheiten deiner Charas und hoffe du machst weiter so, ich setzte mich erstmal an die FF der Clans, muss mir nur noch einen Namen für den Hauptchara ausdenken^^

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.
"Man hat mir meine Uniform entführt! Das ging ja auch nicht anders, der Kerl war ja in der Überzahl!" ~Räuber Hotzenplotz



Bilder:







avatar
Kristall des Dunstes
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 192
Anmeldedatum : 23.08.14
Alter : 17
Ort : In einer Wohnung, die ich zu Hause nenne.

Nach oben Nach unten

Re: die vergangenheit von einer meiner Charas :3

Beitrag von Gast am So Okt 05, 2014 11:04 pm

Oha voll schön geschrieben *O*
Das ganze geht im RPG weiter oder? Wenn ja dann kannst du ja ab jnd zu zusammenfassungen schreiben ^^.
Wenn du noch nicht fertig bist fänd ichs cool wenn dus weiter schreiben würdest ^^
Lg Schrei
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: die vergangenheit von einer meiner Charas :3

Beitrag von Gast am Mi Okt 15, 2014 4:00 pm

oh... wusste gar nicht das euch das jetzt so gefällt hehe, aber ganz dolle danke *die beiden durchknuddel* und meinst du das ich die zusammenfassungen als story schreiben soll oder nur eine Zusammenfassung? miau? Und du doch auch mein kleines sisfussel! wir sind uns eben ähnlich haha

avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: die vergangenheit von einer meiner Charas :3

Beitrag von Gast am Mi Okt 15, 2014 5:39 pm

Ich bin für ne Story *ganz doll back knuddel*
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: die vergangenheit von einer meiner Charas :3

Beitrag von Admin am Mi Okt 15, 2014 5:49 pm

Haha, okay Very Happy aber ich verspreche nichts miau... *noch doller back knuddel* miau ^^


PS.: Ich seien Droge miau ^^
avatar
Admin
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 23.08.14

http://stars-revolution.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: die vergangenheit von einer meiner Charas :3

Beitrag von Gast am Mi Okt 15, 2014 6:08 pm

Wehe wenn nicht ^^ hihi Scherz *noch doller back knuddel*
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: die vergangenheit von einer meiner Charas :3

Beitrag von Admin am Mi Okt 15, 2014 6:09 pm

*vor angst schtternd an den comp schmeiß um die story zu schreiben* xD *am dollsten backknuddel*
avatar
Admin
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 23.08.14

http://stars-revolution.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: die vergangenheit von einer meiner Charas :3

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten